Zum Hauptinhalt springen

Wir suchen einen besonderen Platz für eine besondere Katze


Ab sofort suchen wir für unsere Hanako einen Kuschelplatz auf Lebenszeit.

Hanako hatte einen schwierigen Start ins Leben. Als sie auf die Welt kam, hatte sie viel Fruchtwasser geschluckt und konnte nicht atmen. Auch ihr Kreislauf wollte nicht richtig in schwung kommen.

Leider war sie so schwach, dass sie nicht genug Milch von Ihrer Mama bekam. Deshalb haben wir Hanako mit der Flasche großgezogen.

Doch von der Aufzuchtmilch bekam die kleine Maus Verstopfung. Es war jeden Tag ein Kampf für sie Kot abzusetzen.

Im alter von 3 Wochen hat Hanako angefangen Kittennassfutter zu fressen, doch leider haben wir die Verstopfung noch immer nicht in den Griff bekommen. Aufgrund der Größe und des Volumen des Kots haben wir damit gerechnet, dass es sich bei ihr um einen Megakolon, also eine chronische Verstopfung mit einhergehender Vergrößerung des Dickdarms, handelt.

Um zu sehen, ob sich unser Verdacht bestätigt, haben wir mit 4 Wochen zum ersten Mal ein Röntgenbild machen lassen. Hanako hatte sehr wohl einen erweiterten Dickdarm, aber noch lange kein Megakolon – zum Glück!

In dieser Zeit bekam sie verschiedene Medikamente und viele Einläufe, doch ganz langsam aber sicher ging es bergauf.

Hanako brauchte immer seltener Unterstützung beim Kot absetzten, und mit 8 Wochen konnte sie ganz normal aufs Klo gehen und hatte auch keine Verstopfung mehr.

Ein weiteres Röntgenbild mit 12 Wochen bestätigt: es sieht alles normal aus, der Darm ist nicht mehr erweitert.

 

Hanako geht es gut, aber wieso habe ich sie noch nicht vermittelt?

Ganz einfach: Es war nicht vorhersehbar wie sich Hanako und ihr Darm entwickeln. Deshalb wollte ich sie so lange wie nötig beobachten.

Zudem ist nicht auszuschließen, dass sie in Ihrem langen und glücklichen Leben erneut Probleme mit dem Darm bekommt (Dies ist übrigens bei keiner Katze auszuschließen). Deshalb sollte Hanakos neuer Besitzer sich mit dieser Problematik im Vorhinein auseinandersetzen, um frühzeitig handeln zu können.

Da wir Hanako mit der Flasche aufgezogen haben, ist sie super anhänglich und schmusig. Sie liebt es in den Garten zu gehen, fährt gerne Auto und läuft mittlerweile schon ganz gut an der Leine. Sie braucht also ein neues Zuhause, indem man sich viel mit Ihr Beschäftigen kann. Außerdem liebt sie es mit ihrem Geschwistern zu spielen und zu toben, deswegen braucht sie unbedingt auch im neuen Zuhause einen Spielkameraden.

Falls Sie interesse an Hanako haben, melden sie sich bitte über unser Kontaktformular. 

Viele Grüße, Rebekka und Hanako